Wir sind Zentrum

Das ZEF ist ein 2010 gegründeter Verbund von Institutionen und Personen, der ein lebendiges Flechthandwerk fördert und die Weiterentwicklung der Flechtkultur zum Ziel hat.

Countdown zum FlechtKulturFestival 2024:
Noch Tage, Stunden, Minuten, Sekunden

Es geht uns um eine deutlich bessere gesellschaftliche Wahrnehmung des Flechthandwerks als ein modernes, lebendiges und kreatives Handwerk.

Das Flechthandwerk als "immaterielles Kulturerbe" ist eines der ältesten Handwerke der Menschheit, noch immer aktuell und wird auch in Zukunft wichtig sein.

Daran arbeiten wir.

Regionale Projekte

Für ein "Zentrum" ist es wichtig, Flechtkunst und -kultur im öffentlichen Raum sichtbar und erlebbar zu machen - und das möglichst ganzjährig. Mit weithin sichtbaren Flechtobjekten machen wir auf die Flechtkultur als das prägendste Merkmal der Region am Obermain aufmerksam. Um Projekte zur Förderung des Flechthandwerks auf regionaler Ebene zu verwirklichen, suchen wir die Kooperation mit dessen Akteuren und Institutionen in der Region. Von Vorteil ist dabei die räumliche Nähe zu fachlich wichtigen Institutionen wie der Staatlichen Berufsfachschule für Flechtwerkgestaltung, dem Deutschen Korbmuseum und nicht zuletzt den vielen Flechthandwerkerinnen und Flechthandwerkern vor Ort.

Internationale Projekte

Begegnungen, Treffen, Austausch, Kennenlernen, Gemeinsamkeiten finden - internationale Aktivitäten dienen der Vernetzung. Besuche bauen Verbindungen auf und schaffen Vertrauen, um auf fachlicher Ebene gute Projekte zu entwickeln. Im September 2019 gründeten Akteure der Flechtkultur aus zahlreichen Ländern Europas in Lichtenfels ein „Netzwerk der Institutionen der Flechtkulturen Europas“. Unser erstes Anliegen: Die aktuelle Situation der Aus- und Weiterbildung des Flechthandwerks in Europa zu ergründen mit dem Ziel, ein gemeinsames europäisch abgestimmtes Ausbildungsmodell im Flechthandwerk zu erarbeiten - mit Hilfe von EU-Programmen wie ERASMUS. Mittlerweile gibt es auf den verschiedensten Ebenen verflochtene Projekte, Austausch und Zusammenarbeit in Europa. Spannend und attraktiv für die Auszubildenden sind Austauschprojekte von Schulen und Ausbildungsstätten in Europa.

Wir bringen auf internationaler Ebene Institutionen und Akteure miteinander ins Gespräch, sorgen für Austausch von Wissen und Aktivitäten und unterstützen Partner bei gemeinsamen Projekten. Vor allem der Austausch von „Lernenden“ und „Lehrenden“ auf europäischer Ebene birgt enormes Potenzial.

Einer fundierten beruflichen Aus- und Weiterbildung kommt die Schlüsselrolle zu für ein kreatives, modernes und zukunftsfähiges Flechthandwerk. Dafür ist die langfristige Sicherung der international anerkannten Ausbildung an der Staatlichen Berufsfachschule für Flechtwerkgestaltung in Lichtenfels ein wichtiges Anliegen.

Flechtkunst und Flechthandwerk - sichtbar und allgegenwärtig - im öffentlichen Raum sind bedeutende Zeichen für die Identifikation der Region mit diesem Merkmal.
Wir arbeiten für die Entwicklung der Flechterregion am Obermain als eines der bedeutenden Zentren der Flechtkultur in Europa.

Doch alleine eine Schule in Lichtenfels ist zu wenig für den Erhalt europäischer Flechttraditionen. Erst wenn es gelingt, gleich gelagerte Ausbildungseinrichtungen in möglichst vielen Ländern Europas zu etablieren - die noch dazu im wechselseitigen Austausch stehen - gibt es eine stabile Basis für die Zukunft des Flechthandwerks.










Mehr erfahren

Ausstellung „20 – 23“ vom 2. Juni bis 21. Juli in Dalhausen zu sehen

Die faszinierende, interaktive Ausstellung der Abschlussstücke der Auszubildenden der Jahre 2020 bis 2023 der staatlichen Berufsfachschule für Flechtwerkgestaltung in Lichtenfels ist aktuell in Dalhausen im Korbmachermuseum zu sehen. Neben den in Szene gesetzten Flechtobjekten ist ein Film von Jennifer Rubach zu sehen, der die Entstehung dieser Abschlussarbeiten dokumentiert: "Making Of: 20-23". Den Film begleitet ein Klangteppich aus 13 Werkstattgeräuschen, aus denen Alfred Preißler die Filmmusik komponierte.

Mehr erfahren
Mehr erfahren

Wiederentdeckt – Sachsens Hochburg der Korbflechterei

Nur durch glückliche Umstände gelang es uns, eines der bedeutendsten deutschen Flechtzentren - neben Lichtenfels - wiederzuentdecken: Dresden. Die „zünftige“ Organisation des Flechthandwerks begann dort im 17. Jahrhundert. Vor nunmehr 190 Jahren — 1834 — gründete sich die Korbmacher-Innung Dresden. Das war letztlich der Impuls, der zu einer enormen Vielfalt an Spezialisierungen in den Ausprägungen des Handwerks in dieser Region führte. Man überstand Krisenzeiten (zwei Weltkriege, Weimarer Zeit), hatte sich in der DDR eingerichtet, doch mit dem Fall der Mauer 1989 zerfielen ungewöhnlich schnell die gewachsenen Strukturen — das Handwerk geriet in Vergessenheit.

Mehr erfahren
Mehr erfahren

Sonderausstellung über das „5. Weltfestival der Korbweide und der Flechtkultur“ vom 19. Oktober bis 19. November 2023

Mit dieser Ausstellung möchten wir die vielfältigen Eindrücke teilen, die wir von diesem Weltfestival mitbrachten und so das Weltfestival nochmals in Lichtenfels aufleben lassen. Gemeinsam blicken wir zurück auf das 5. Weltfestival der Korbweide und Flechtkultur in Posen, Polen – der weltweit größten Branchenverstaltung des Flechthandwerks, an Flechterinnen und Flechter aus rund 60 Nationen teilnahmen.

Mehr erfahren
News-Archiv öffnen

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Sie können sich einbringen und Projekte wie Aktionen aktiv mitgestalten oder unsere Arbeit im Hintergrund mit Ihrem finanziellen Beitrag unterstützen.

Erfahren Sie mehr

Sehen Sie sich einige unserer jüngsten Projekte an.

Wir machen das Flechthandwerk erlebbar:

Versteigerung der Exponate aus der Ausstellung „5. Weltfestival“ in Poznań

Versteigerung der Exponate aus der Ausstellung „5. Weltfestival“ in Poznań

Alma Vida – eine Riesin für Lichtenfels

Alma Vida – eine Riesin für Lichtenfels

Kurzfilm-Festival „Flechtkultur – Weaving Culture“

Kurzfilm-Festival „Flechtkultur – Weaving Culture“

Projekte-Archiv öffnen

Ihre Vorteile als Mitglied

• Sonderführungen bei Ausstellungen am Korbmarkt
• Rabatte für Workshops in Lichtenfels
• Mitreisen zu internationalen Veranstaltungen
• Mit unserem Newsletter informiert bleiben
• u.v.m.

Erfahren Sie mehr

Nehmen Sie Kontakt auf

Zentrum europäischer Flechtkultur Lichtenfels e.V.

Adresse
Ringgasse 4,
96215 Lichtenfels
Deutschland